Styria-Chef Markus Mair ist Österreichs „Medienmanager des Jahres“

Das Branchenmagazin „Der österreichische Journalist“ hat den Vorstandsvorsitzenden der Styria und Präsidenten des VÖZ als „Medienmanager des Jahres“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird jährlich an eine Führungskraft im österreichischen Medienmanagement vergeben, die durch ihre Tätigkeit die Grundlage für Journalismus fördert und damit zugleich einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag leistet.

„Guter Journalismus braucht zwingend gutes Management. Das wollen wir mit dieser Auszeichnung gerade im Corona-Jahr deutlich machen und zugleich die Arbeit eines außergewöhnlichen Medienmanagers wertschätzen“, erklärt „Journalist“-Herausgeber Georg Taitl.

Markus Mair, aktuell Vorstandsvorsitzender der Styria und seit 2018 Präsident des Verbandes Österreichischer Zeitungen (VÖZ), wurde zum „Medienmanager des Jahres“ ausgezeichnet. Mair war zunächst in der Finanzbranche tätig und hatte ab 1996 verschiedene Führungspositionen bei der Raiffeisen-Landesbank Steiermark inne, von der er 2006 Generaldirektor wurde. Noch in dieser Funktion war Mair ab 2009 im Aufsichtsrat der Styria Media Group, seit 2013 ist er ihr Vorstandsvorsitzender.

(Bild Simon Moest)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*