Xerox wird japanisch

Fujifilm übernimmt schwächelnden US-Druckerkonzern um 6,1 Mrd. Dollar

Durch den Zusammenschluss von Xerox mit dem bereits seit 56 Jahren bestehenden Joint Venture Fuji Xerox wird der US-Druckerkonzern Xerox von der japanischen Fujifilm Holdings übernommen und in dem Joint Venture mit Fujifilm aufgehen. Das kombinierte Unternehmen wird „Fuji Xerox“ heißen und seinen Hauptsitz in Norwalk (Connecticut, USA) und Minato (Tokio, Japan) haben. Die Marken „Xerox“ und „Fuji Xerox“ sollen in den jeweiligen Geschäftsregionen beibehalten werden.

Fuji Xerox ist besonders im Bereich Kopiersysteme und Druck-Dienstleistungen aktiv. Der Trend zum sogenannten „papierlosen“ Büro ließ allerdings die Verkaufszahlen zurückgehen. Xerox hatte zuletzt einen Börsenwert von 8,3 Mrd. US-Dollar und 25 % Anteil am Joint Venture mit Fujifilm. Fuji Xerox will das 75-prozentige Aktienpaket von Fujifim zurückkaufen und mit den Geldern 50,1 Prozent der Xerox-Anteile erwerben. Die Übernahme soll 6,1 Milliarden Dollar kosten und bis Juli oder August über die Bühne gehen. Im Zuge dessen sollen in der Region Asien/Pazifik rund 10.000 Stellen wegfallen.

Fuji Xerox rechnet mit jährlichen Einnahmen von 18 Mrd. US-Dollar. Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung erhalten die Xerox-Aktionäre eine Bardividende in Höhe von 2,5 Mrd. US-Dollar oder rund 9,80 US-Dollar pro Aktie, die aus der Bilanz des kombinierten Unternehmens finanziert wird, und 49,9 Prozent des zusammengeschlossenen Unternehmens bei Abschluss.

Es wird erwartet, dass das kombinierte Unternehmen bis 2022 insgesamt 1,7 Mrd. US-Dollar an jährlichen Kosteneinsparungen erzielen wird. Als Teil dieser „Kostenoptimierungs-Initiativen“ wird Fuji Xerox eine grundlegende Strukturreform durchführen, um Ertrag und Produktivität zu verbessern und sich in ein schlankes Unternehmen zu verwandeln, wie es bei Fujifilm weiter heißt.

Als CEO von Fuji Xerox fungiert Jeff Jacobson, der bisherige Xerox-CEO. Shigetaka Komori, Vorstandschef und CEO von Fujifilm sowie Vorstandschef der bestehenden Fuji Xerox, wird auch Vorstandsvorsitzender des neuen Unternehmens.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*