Walsroder Zeitung: Online-Einstecken von Zeitungsbeilagen

ENDSTUFE Installationen

Das Druckhaus Walsrode im norddeutschen Bundesland Niedersachsen hat zwei Biliner durch einen FlexLiner mit Schwertöffnung und beschleunigt dank des Press-to-Hopper- Verfahrens den Einsteckprozess für Zeitungsbeilagen markant. Vier Tageszeitungen (mit Auflagen zwischen 2.800 und 11.000 Exemplaren) und diverse Wochenblätter (8.000–55.000 Exemplare) werden im Druckhaus Walsrode produziert – sowohl für die eigenen Verlage (J. Gronemann GmbH & Co. KG und Kreiszeitung Verlagsges. mbH & Co. KG) als auch für Fremdkunden.
Bisher wurden am Wochenende bis zu 14 Beilagen und bis zu 30 Belegungsvarianten pro Anzeigenblatt mittels zweier Biliner von Müller Martini offline eingesteckt und danach abgestapelt. Mit der Investition ineinenneuen,vom Daten-und Prozessmanagement-System Connex.Mailroom gesteuerten FlexLiner mit 14 von Hand oder per Streamfeeder beschickbaren Anlegern hat das Druckhaus nun auf eine Online-Lösung umgestellt. Dabei geht das Hauptblatt von der Druckmaschine via eine NewsGrip A-Kette direkt in das neue Einstecksystem. „Damit haben wir”, so Heiko Jaeschke, Geschäftsführer des Druckhauses Walsrode, „einen wesentlich schnelleren und somit wirtschaftlicheren Einsteckprozess.”
Für das Zeitungseinsteck-System von Müller Martini, das ausserdem mit zwei Kreuzlegern NewsStack sowie Umreifung mit integriertem Deckblatt-Druck und integrierter Deckblatt-Aufbringung bestückt ist, sprachen laut Heiko Jaeschke zwei Hauptargumente. „Zum einen das Gesamtkonzept mit der kompakten Bauweise des FlexLiners, sind die Platzverhältnisse in unserem Versandraum doch beschränkt. Zum andern die Schwertöffnung des FlexLiner, können wir doch so in Zukunft auch in beschnittene Produkte ohne Vorfalz einstecken.”
Das Hauptprodukt des Druckhauses Walsrode ist die Walsroder Zeitung (WZ), die amtliche Kreis- und unabhängige Tageszeitung für den südlichen Teil des Landkreises Heidekreis in Niedersachsen.
Die verkaufte Auflage beträgt 10.786 Exemplare, ein Minus von rund 18 Prozent seit 1998. Ihr Verleger ist die J. Gronemann GmbH & Co. KG. Die Walsroder Zeitung ist eine Regionalzeitung mit einer Lokalredaktion. Für überregionale Themen bedient sie sich der Mantelredaktion der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung. Die Walsroder Zeitung erscheint im Berliner Format.
Gegründet wurden Druckerei und Verlag am 1. August 1867 von Johannes Gronemann. Als Vorläufer der Walsroder Zeitung gab er das Walsroder Wochenblatt heraus, 1891 erhielt die Zeitung den Titel Walsroder Zeitung und wurde gleichzeitig amtliches Kreisblatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*