Vorstufen-Hardware: Kodak und SEM schließen Rahmenvertrag

VORSTUFE

Einen interessanten Auftrag hat der Ludwighafener (D) Instandhaltungs Dienstleister mit Schwerpunkt für Rotationsdruckerei, die SEM Service GmbH, an Land gezogen. Die Kodak GmbH, deutsche Tochtergesellschaft der Eastman Kodak Company, und die SEM GmbH haben einen Vertrag unterzeichnet, nach dem SEM künftig helfen wird, die Spitzen bei der schwankenden Anzahl an Auftragseingängen im Kodak Servicebereich abzudecken.
SEM unterstützt den Kodak-Service bei Kunden – vorwiegend bei der Wartung, Reparatur und Fehlerbehebung von Maschinen im Druckvorstufenbereich, im speziellen bei Plattenentwicklungsmaschinen und gegebenenfalls im Produktionsumfeld installierten Komponenten zum Plattentransport, einschließlich dazugehöriger Software- Anwendungen. Die Aufträge zur Wartung und Instandsetzung nimmt nach wie vor das Hersteller-Unternehmen an. Je nach Auftragslage führen nun entweder die Teams von Kodak oder von SEM die Wartung oder Instandsetzung aus.
Laut Achim Trenkner, Geschäftsführer der SEM GmbH, sind die SEM-Mitarbeiter von Kodak zertifiziert. Ulrich Albertsmeyer, Field Service District Manager von Kodak, sieht in der Kooperation ausschließlich Vorteile für die eigenen Kunden. In einem nächsten Schritt der Kooperation wollen die beiden Unternehmen auch DGUV-Prüfungen in Druckhäusern anbieten. Auch aufdiesem Gebiet gilt SEM als Spezialist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*