Von wegen Flaute: Mediaprint Wien steigert Ergebnis

Von wegen Flaute: Mediaprint Wien steigert Ergebnis

Die Mediaprint, des zweitgrößten Medienhauses in Österreich nach dem ORF, hat für das Geschäftsjahr 2015/16 das höchste Ergebnis seit beinahe einem Jahrzehnt erzielt.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) erreichte 20,9 Millionen Euro nach 16,5 Millionen im Jahr zuvor. Der Jahresüberschuss beläuft sich auf 19,8 Millionen Euro nach 16,1 Millionen im Geschäftsjahr 2014/15.

Trotz des erfreulichen Ergebnisses sank der Umsatz aber von knapp 430 Millionen im Geschäftsjahr 2014/15 auf nun 421,4 Millionen Euro. Das Unternehmen führt den Rückgang auf die „aggressive Wettbewerbssituation“ mit neuen Medien und Konkurrenten zurück. Merklich verbesserte Werte für Ergebnis und Jahresüberschuss der Mediaprint erklärt sich mit leicht gesteigerten Vertriebserlösen durch gezielte Marketingaktionen; Auflagenrückgänge und günstigere Papierpreise hätten die Aufwendungen für Druck und Papier

Im Bild das Mediaprint Druckzentrum

Bild: Mediaprint

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*