Slovenska Grafia bestellt weitere 32-Seiten-Rotation

Nach der Investition in zwei Lithoman-Anlagen im Jahr 2011 ersetzt die neue Lithoman jetzt eine ältere 16 Seiten Maschine.

Slovenska Grafia sieht darin einen weiteren Schritt in den hochauflagigen Illustrationsdruck und zur Sicherung seiner Marktposition. Die 32-Seiten-Rotation ermöglicht für Slovenska Grafia effiziente und sehr flexible Produktionsmöglichkeiten, insbesondere im dynamischen Marktsegment von Magazinen und Katalogen mit relativ niedrigen Auflagen.

„Wir konnten in den letzten Jahren die Position in unserem Marktumfeld dank mutiger Investitionsentscheidungen kontinuierlich ausbauen. Diesen Weg setzen wir mit der Investition konsequent weiter fort“, kommentiert Rudolf Rosskopf, Generaldirektor von Slovenska Grafia die Entscheidung für die Lithoman.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*