Schon wieder: Maschinenbrand bei Stark Druck

Technische Störung am Falzapparat an einer von 9 Rotationen sorgte für Feuerwehr-Großeinsatz.

Bei Stark Druck in Pforzheim ist es am Montagabend, 19. November, zu einem Brand an einer der Rollenoffsetdruckmaschinen gekommen. Laut Pforzheimer Zeitung kam es zwar zu einem Sachschaden in Millionenhöhe, es seien jedoch kein Auftrag gefährdet gewesen. Verletzt wurde niemand. Bereits 2013 kam es bei Starck-Druck im Pforzheimer Altgefäll  zu zwei Bränden. Einmal brannte auf der Gebäuderückseite eine Staubfilteranlage. Ein Monat später war eine Druckmaschine in Brand geraten, was ebenfalls zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt hat.

Beim jüngsten Vorfall ist der Brand im Bereich des Falzapparats einer Rotation ausgebrochen. Mitarbeiter des Unternehmens hätten die Brandbekämpfung sofort mit Feuerlöschern eingeleitet und so die Ausbreitung auf die Nachbarmaschinen sowie das Gebäude verhindert. Die Feuerwehr übernahm die weiteren Löscharbeiten.

Laut Stark-Druck-Geschäftsführer Bernhard Huff musste sich kein Kunde Sorgen wegen seines Auftrags machen. Es gab eine Back-up-Lösung für die betroffene Maschine.  Nach Angaben von Hoff seien bereits am Brandtag gegen 20.30 Uhr schon wieder die anderen Druckmaschinen angelaufen. Insgesamt produziert Stark Druck auf neun Rotationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*