Salmon, Pink, Yellow und Orange: UPMs überarbeitete UPM Color Zeitungspapiere

(Oktober ) – UPM stellt seine überarbeitete UPM Color Zeitungspapier-Produktpalette vor, erhältlich in den Farbtönen Salmon, Pink, Yellow und Orange. Das neue UPM Color vereint laut Hersteller auf ideale Weise niedriges Flächengewicht mit hohem Volumen und ermöglicht dadurch zusätzliche Ertragsvorteile. Druckerzeugnisse auf dem überarbeiteten UPM Color zeichnen sich nun durch höhere Qualität und verbesserte haptische Eigenschaften aus. Diese Standardzeitungsdruckpapiere sind sowohl für Coldset als auch Heatset Offsetdruck geeignet.

Ein Druckprodukt – sei es eine komplette Zeitung, ein Teil davon oder ein separater Flyer – differenziert sich auch durch seine Farbe. UPM Color steigert die Attraktivität von Zeitungen, Beilagen, Verzeichnissen oder besonderen Publikationen.
Die neuen UPM Color Papiere werden in den UPM Jämsä River Werken (in Kaipola), Finnland, produziert. Diese Produkte werden höchsten Nachhaltigkeitsstandards gerecht und verfügen über umfassende Zertifizierungen und Umweltzeichen, wie beispielsweise das EU-Umweltzeichen sowie die Forstzertifizierungen FSC und PEFC. Darüber hinaus werden für UPM Color auch Recyclingfasern als Rohstoff verwendet.
UPM bietet seinen Kunden die umfangreichste Palette an Coldset Papieren für Rollenoffset mit der besten Verfügbarkeit in Europa. Für jede Endanwendung ist das passende Papier dabei. Die meisten UPM CSWO Papiere verfügen über das EU-Umweltzeichen.
UPM Paper ENA (Europa und Nordamerika) ist ein weltweit führender Hersteller von grafischen Papieren für die Bereiche Magazine Publishing & Advertising, Merchants, Home & Office sowie Newspaper Publishing. Die hochmodernen und nachhaltigen Papiere werden in Produktionsstätten in Finnland, Deutschland, UK, Frankreich, Österreich und den USA hergestellt.
Nach einer Neustrukturierung im vergangenen Jahr besteht der UPM-Konzern aus sechs Geschäftsbereichen: Neben den Papierbereichen UPM Paper Asia, UPM Paper Europe & North America, dem Etikettenbereich UPM Raflatac noch aus UPM Plywood, UPM Biorefining und UPM Energy. Die Produkte, so UPM, werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 20.000 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*