Novus Holding: Mit Bildung durch besser gedruckte Bücher in Südafrika

Zur Umsetzung einer optimalen Produktionseffizienz in der gesamten Unternehmensgruppe hat sich Novus Holding, die marktführende Illustrationsdruckerei Südafrikas für ein E-Retrofit einer Anlage am Druckstandort in Gauteng entschieden. Mit den upgedateten Maschinen soll insbesondere die Schulbuchproduktion im Kampf gegen den Analphabetismus angekurbelt werden.

An der GEOMAN bei Novus Holdings wurde ein Austausch des Interbus Loop Systems, des Farbstandsensors, der Bahnrisserkennung, des Winkelkodierers, der Ventilknotenschnittstelle und des Bedienfelds vollzogen. Dies war ein umfangreiches Projekt, bestehend aus einer Vielzahl kleinerer Erneuerungen innerhalb der Druckanlage, des Falzwerks und dem Wendestangenbereich. „Die Umsetzung erfolgte während die Maschine noch in Betrieb war, beeinträchtigte die Produktion aber nicht und stellte dementsprechend keine Störung für den Kunden dar“, so Nidal Odeh, Vice President Sales & Service bei manroland web systems.

Manroland und Novus Holdings schauen auf eine langjährige Partnerschaft zurück, im Rahmen derer manroland schon in der Vergangenheit sowohl Hardware als auch Software Upgrades am System der GEOMAN-Anlage durchgeführt hat.

„Wir sind stolz auf unsere Partnerschaft mit Novus Holdings und planen dem Konzern auch in Zukunft Service mit modernster Ausstattung anzubieten, um bestmögliche Qualität und Ergebnisse für die Kunden zu sichern“, erklärt Odeh abschließend.

Novus Holdings ist die Holdinggesellschaft für die Novus Print Sparte, welche die Paarl Coldset und Paarl Media Druckwerke des Konzerns in ganz Südafrika beinhält.

 

Im Bild: Die Novus Holding sich setzt mit verschiedensten Aktionen besonders für den Kampf gegen den Analphabetismus in Südafrika ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*