Newspaper & Webtech Ausgabe Herbst-2016

Zum interaktiven E-Paper

Die Top-Stories dieser Ausgabe:

WAN-IFRA Newspaper Color Quality Club 2016-2018: Die besten Zeitungsdrucker der Welt (S. 10)

Seit 1994 bietet der Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien, WAN-IFRA, alle zwei Jahre den Zeitungen der Welt die Gelegenheit, Ihre exzellente Farbdruckqualität in einem Druckqualität-Wettbewerb unter Beweis zu stellen. Sie haben nachzuweisen, dass sie hochqualitativen Zeitungsdruck über einen Zeitraum von drei Monaten zu produzieren imstande sind. In diesem Jahr nahmen 128 Zeitungstitel aus aller Welt teil. Die Sieger werden automatisch Mitglieder des Newspaper Color Quality Club – wir haben sie alle in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt.

Der Bezos-Effekt: Was Zeitungen vom Amazon-Boss noch lernen können (S. 14)

Im Jahr 2013 hat Amazon-Gründer Jeff Bezos die wirtschaftlich angeschlagene Washington Post von der Eigentümerfamilie Graham für rund 250 Mio. US-Dollar übernommen. Dieser Eigentümerwechsel hat der Zeitung offenbar gut getan. Für die Harvard Kennedy School hat der Professor Dan Kennedy die Digital- und Geschäftsstrategie von Bezos bei der Post analysiert und dabei einiges herausgefiltert, was auch anderen Zeitungen nützen könnte.

Loch auf, Loch zu: Umrüstungstrend von Presse- auf Verpackungspapiere zeigt Folgen (S. 30)

Der Trend, Pressepapiermaschinen auf die Produktion von Verpackungspapiersorten umzurüsten, wirkt sich nicht nur auf den Zeitungspapiermarkt aus, sondern hat auch Einfluss auf das Altpapieraufkommen. „Wir sehen Überkapazitäten“, kommentiert denn auch Bill Moore von der US amerikanischen Beratungsfirma Moore & Associates Inc.  die Situation bei Wellkarton-Papieren… Marktkenner gehen davon aus, dass diese Entwicklung sowohl in Europa als auch in Nordamerika anhalten wird und die Branche sich für die Zukunft auf entsprechende Veränderungen einstellen sollte.

Landas Nano-Digitalrotation: Zwei Millionen Zeitschriftenseiten in Acht-Stunden-Schicht (S. 32)

Der israelische Digitaldruck-Pionier Benny Landa will auch in der digitalen Printmedien-Produktion hoch hinaus. So hat er auf der Drupa auch die Markteinführung seiner rotativen Landa W10P Nanographic Printing Press für Zeitschriften-Publishing-, Katalog- und Directmail- Anwendungen bekannt gegeben. Im Vierfarbdruck hat die Schön- und Widerdruckmaschine mit einer Druckbreite von einem Meter (41 Zoll) und zwei Druckwerken eine Geschwindigkeit von 200 Metern pro Minute und unterstützt eine Vielzahl von Substraten, wie gestrichenes und ungestrichenes Papier. „Die W10P ist bis zu 24-mal schneller als jede andere Akzidenz- oder Digitaldruckmaschine und druckt mehr als zwei Millionen Zeitschriftenseiten in einer 8-Stunden-Schicht“, sagt Benny Landa.

Die Inseldrucker von Jersey: Schlechtwetter bester Beweis für Geschäftsmodell (S. 34)

Einen besseren Beleg für die Sinnhaftigkeit digital gedruckter Zeitungen konnte es nicht geben: Für den 13. Mai lud KP Services (Jersey) Limited, ein Gemeinschaftsunternehmen von Kodak und der Guiton Group Limited, zur feierlichen Eröffnung ihrer neuen Inkjet-Druckerei auf der Kanalinsel Jersey. Viele waren geladen, nur wenige konnten kommen. Denn das nebelige Wetter ließ am Vortag und am Tag der Veranstaltung selbst keine Landungen am Inselflughafen zu. „…Bisher gab es an solchen Tagen keine Tageszeitungen – jetzt schon!”freute sich Jack Knadjian, Geschäftsführer von
KP Services…

Neue Zeitungsrotation für jüngste Tageszeitung Deutschlands (S. 36)

Das Druck- und Pressehaus Naumann im deutschen Gelnhausen, im Südosten Hessens, ist ein modernes Medienunternehmen und gibt mit der Gelnhäuser Neue Zeitung die jüngste eigenständige
Tageszeitung in Deutschland heraus. Nun hat der Verlag eine hochautomatisierte Zeitungsrotation
KBA Commander CL in doppeltbreiter Ausführung bestellt.

Nachwuchs für manrolands e:line Konzept: Nach Colorman auch für kompakte Geoman (S. 46)

Manroland web systems hat eine neue Zeitungsbaureihe, die GEOMAN e:line, vorgestellt. Das Prinzip der vor zwei Jahren präsentierten COLORMAN e:line wird nun auch für die kompaktere GEOMAN eingesetzt: Die Maschine wird mit verschiedenen Ausstattungspaketen an die individuellen Bedürfnisse und die wirtschaftliche Situation eines Zeitungshauses angepasst. Mit zahlreichen Optionen kann sie auch später noch schrittweise modular auf- und nachgerüstet werden.

Weltweit größte Haftnotiz-Kampagne: Zwei Millionen Memosticks für ifolor (S. 59)

Das hat wirklich Eindruck gemacht: Die Hinwiler Valecom AG, eine Schwesterfirma des Schweizer Versandraumspezialisten Ferag, realisierte am Donnerstag, 15. September, für ifolor, den Schweizer Marktführer für personalisierte Fotoprodukte, die weltweit bisher größte MemoStick Kampagne dieser Art. Der ifolor-Haftnotizzettel klebte auf der Frontseite von über 30 Tageszeitungen und deren Regionalausgaben in der ganzen Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein. Leserinnen und Leser von über zwei Millionen Zeitungsexemplaren erhielten einen 20 Prozent Gutschein auf alle Fotoprodukte von ifolor.

Weitere Top-Stories:

World Press Trend: Deutschland bleibt stabilster Zeitungsmarkt Europas (S. 12)

Der Kampf ums Internet und wie es künftig funktionieren soll (S.14)

Multichannel für die Südwest Presse. Ein Redaktionssystem für Print und Digital (S.16)

BNN: Vereinfachte digitale Workflows und neue Wege in der Marktbearbeitung (S. 18)

Lokales, Anzeigen und das Wetter – die Herausforderungen für die Medienbranche (S. 20)

Nachhaltige Vorstufe bei Ringier: Neue, umweltfreundliche Plattengeneration im Einsatz (S. 26)

Toray präsentiert neues wasserloses Plattensystem für Zeitungen (S. 28)

Nach Brexit-Referendum: Preiserhöhungen und Unsicherheit bei Papierproduzenten (S. 30)

Weil Krispies immer noch nach Öl schmecken… Verpackungsindustrie versus Verleger (S. 31)

Retrofit für Qualitätsoffensive bei Mayer & Söhne in Aichbach (S. 37)

Weiteres Maschinenupgrade im Axel Springer Druckhaus Spandau (S. 38)

Größte Flexo-Tageszeitung in den USA: Frischzellenkur für The Providence Journal (S. 40)

Zweites Leben für dänische Zeitungsrolle bei Listin Diario in Santa Domingo (S. 41)

Cortissimo: Mehr Phantasie für Neupositionierung von gedruckter Medien (S. 42)

KBA und das Rotationsgeschäft: Unternehmenssprecher Klaus Schmidt im Gespräch (S. 44)

Aller guten Dinge sind drei: Mohn Media ordert dritte 96-Seiten-Rotation (S. 48)

Von Spanien über die Pyrenäen in die Normandie: Eine Tiefdruckrotation auf Reisen (S. 53)

Nach Problemen in Schweden: Neue Eigner und neue Strukturen bei Cercle Printers (S.54)

Merten: Personalisiertes Feinzoning aus Österreich (S. 56)

Oppermann: Neue Einstecksysteme für den zukünftigen Einsteckmilliardär (S. 57)