Nachhaltige Vorstufe bei Ringier Print

VORSTUFE

Bei Ringier Print im schweizerischen Adligenswil hat die violettempfindliche Kodak Libra VP Platte die Kodak VioletNews Platte abgelöst.Kodak hat vor einigen Monaten die violettempfindliche Libra VP Platte neu auf den Markt gebracht, die für den anspruchsvollen Zeitungs- und Semicommercial- Druck entwickelt wurde und flexible Möglichkeiten für eine umweltfreundlichere Plattenverarbeitung bietet. Die Libra VP ersetzte in Kodaks Druckplattensortiment die VioletNews Gold Platte. Statt mit herkömmlichem Plattenentwickler und Regenerat erfolgt die Verarbeitung der Libra VP mit einer Auswaschlösung mit niedrigem pH-Wert. Dabei kann der Anwender zwischen einem reinen Einbad-Entschichtungsprozess oder der vereinfachten konventionellen Verarbeitung in der Auswaschlösung, gefolgt von einem Spül- und Gummierschritt, wählen.
Bei der Ringier Print Adligenswil AG in Adligenswil bei Luzern, Schweiz, hat die Libra VP Platte Ende Mai 2016 die Nachfolge der VioletNews Gold Platte angetreten. Die Zeitungsdruckerei mit 180 Beschäftigten, die am Markt mit dem Slogan „Partner für Zeitungsdruck“ operiert, druckt bis zu 3 Millionen Zeitungsexemplare pro Tag. 40 verschiedene Zeitungsobjekte stehen auf dem Produktionsprogramm. Darunter sind verlagseigene nationale Tageszeitungen wie Blick (Auflage 180.000) und der im Tabloidformat mit einer Auflage von 200.000 Exemplaren erscheinende SonntagsBlick, weitere Zeitungstitel sowie wöchentliche Werbezeitungen großer Einzelhandelsketten.
Ringier Print ist zu 100% im Besitz von Ringier AG, dem größten international operierenden Schweizer Medienunternehmen. 6500 Mitarbeter in 15 Ländern verlegen und produzieren 231 Titel.
Für die Druckproduktion in Adligenswil stehen insgesamt fünf Zeitungsoffsetrotationen zur Verfügung. Diese verteilen sich auf zwei Rotationsanlagen: eine im Frühsommer 2009 offiziell in Betrieb genommene Wifag Evolution 371 mit acht Drucktürmen und drei Falzausgängen und eine 19 Jahre alte Wifag OF 370 mit zwei Falzausgängen. Letztere ist Eigentum der Neuen Zürcher Zeitung NZZ und auf dieser Rotation druckt Ringier Print im Auftrag der NZZ Produkte wie die Neue Luzerner Zeitung (Auflage 100.000) und deren Sonntagsausgabe Zentralschweiz am Sonntag ( Auflage ca. 90.000).
Für die digitale Belichtung der rund 2.000 Einzelplatten, welche die Zeitungsdruckerei insgesamt pro Tag benötigt, sind drei Violettplattenbelichter mit angeschlossenen Verarbeitungsanlagen im Einsatz.Aufgrund geringfügig abweichender Plattenformate der beiden Wifag-Rotationslinien läuft über eine der CTP-Anlagen die Druckformherstellung für die NZZ-Rotation. Auf dieser CTP-Linie kommt die negativ arbeitende Kodak Libra VP Platte zum Einsatz. „Der Wechsel von der zuvor verwendeten VioletNews Gold Platte zur Libra VP verlief reibungslos“, sagt Walter Furrer, Leiter Digital Service.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*