Manroland Web gründet eigene Produktionsgesellschaft

280 Mitarbeiter werden ausgegliedert – Augsburger Maschinenbauer will Kapazitäten optimal nutzen und eine stabile Beschäftigung gewährleisten. 

Die ebenfalls in der Possehl-Gruppe angesiedelte neue Manroland Web Produktionsgesellschaft mbH soll als Komplettlieferant für mechatronische Komponenten auftreten und somit vom Design über die Fertigung der Bauteile bis hin zur Montage, Verdrahtung, Inbetriebnahme und Qualitätsprüfung alle Leistungen aus einer Hand anbieten. Im Detail verfügt die Gesellschaft in der Produktion über Kompetenzen in den Bereichen von mechanischer Fertigung, Blechtechnik, Oberflächentechnik, Schaltschrankbau, Messtechnik und Montage.
„L. Possehl und Manroland Web Systems verbinden mit dieser Investition das Ziel, beide Unternehmungen mit einer eigenen Identität und fokussierten Geschäftszwecken unabhängiger vom weiterhin schrumpfenden Markt für neue Druckmaschinen zu machen und dadurch die Beschäftigung am Standort Augsburg zu halten“, erläutert Vorstandsvorsitzender Uwe Lüders. Rund 280 Mitarbeiter würden ihre Beschäftigung im neuen Unternehmen zu gleichen Bedingungen fortsetzen.

Zum Geschäftsführer der neuen Gesellschaft wurde Franz Gumpp bestellt, der als gelernter Maschinenschlosser und Maschinenbauingenieur zuletzt als Mitglied der Geschäftsleitung bei Manroland Web Systems die Bereiche von Produktion, Einkauf und IT verantwortete.
L. Possehl will mit gezielten Investitionen auf die Marktanforderungen außerhalb der Druckmaschinenbranche reagieren und dadurch eine langfristige Perspektive für das neue Unternehmen sicherstellen. „Wir haben allein im ersten Quartal neue Aufträge von rd. 1 Mio. Euro erzielt und zahlreiche neue Geschäftsbeziehungen angebahnt. Ich sehe daher gute Chancen, bis 2019 unsere hoch gesteckten Ziele  zu erreichen“, sagt Gumpp.

 

Im Bild die Fertigungshalle bei Manroland in Augsburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*