Krause investiert in Workflow-Bereich

Holger Verne ist neuer Senior Software Berater im Bereich der Workflowautomatisierung für Akzidenzanwendungen.

 Holger Verne verstärkt seit dem 1. Februar 2018 die Krause-Biagosch GmbH. Er verantwortet den Bereich Workflowberatung mit Schwerpunkt Automatisierung und Produktmanagement für die Ausschießlösung Krause Imposition Manager (KIM) und zugehöriger Workflowprodukte.

Dank seiner jahrelangen Erfahrung als Leiter der Druckvorstufen und IT-Abteilung, in einem namhaften Druckunternehmen, kann H. Verne bestens diese beiden Welten miteinander verbinden.

Im Sinne der Automatisierung von Produktionsprozessen verfügt er über fundierte Kenntnis praktischer Anforderungen der Druckvorstufe und deren sinnvolle Einbindung in die IT-Infrastruktur eines Unternehmens.

Krause erweitert damit sein Workflow-Angebot im Bereich von Dienstleistungen und Softwarelösungen im Produktportfolio, um auf die wachsende Anforderung nach Prozessautomatisierung am Markt zu reagieren. Dazu gehören die Weiterentwicklung, die Integration und der Ausbau von Technologien, bei der immer wiederkehrende Abläufe schneller, effizienter und fehlerfreier abgearbeitet werden können.

Die Einbindung von automatisierten Prozessen in bestehende Systemstrukturen wie Auftragsmanagement und Planungs-Systemen ist dabei ein wesentlicher Fokus.

Als Lösungslieferant rund um die automatisierte Druckvorstufe gehören nunmehr auch spezifische Softwareprodukte, wie zum Beispiel Enfocus Switch und dazugehörige Automatisierungstools zur neuen erweiterten Ausrichtung von Krause im Akzidenzbereich.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*