Jüngste Tageszeitung Deutschlands investiert in neue Zeitungsrotation

 


D
as Druck-und Pressehaus Naumann im deutschen Gelnhausen, im Süd­osten Hessens, ist ein modernes Me­dienunternehmen und gibt mit der Gelnhäu­ser Neue Zeitung die jüngste eigenständige Tageszeitung in Deutschland heraus.Auf der drupa 2016 hat der Verlag bei Koenig & Bau­er eine hoch automatisierte Zeitungsrotation KBA Commander CL in doppeltbreiter Aus­führung bestellt. Die Anlage kann pro Stunde bis zu 90.000 vierfarbige Zeitungen im Bro­adsheet drucken und wird im Sommer 2017 in Produktion gehen. „Die hohe Produktivi­tät, die beeindruckende Druckqualität der Commander CL mit ihren kurzen Rüstzeiten und geringen Makulaturwerten haben uns überzeugt“ so der Geschäftsführer Jochen Grossmann. Von der in ihrer Maschinen­klasse seit der Markteinführung am häufigs­ten bestellten Zeitungsrotation der oberen Leistungsklasse hat KBA inzwischen 16 An­lagen mit insgesamt 55 Drucktürmen nach Deutschland, Frankreich, China und in die USA verkauft.

Im Jahr 1988 gründete das Druck- und Pressehaus Naumann die Gelnhäuser Neue Zeitung. Sie entwickelte sich schnell zur auf­lagenstärksten Zeitung im mittleren Main-Kinzig-Kreis. Daneben gibt das Unterneh­men noch die Wochenzeitungen Mittelhes­sen- Bote und Der Neue Markt heraus. Die Wochenzeitungen erscheinen in den Land­kreisen Main-Kinzig und Wetterau, dem Kahlgrund sowie in Teilen des Landkreises Fulda. Zudem produziert das Unternehmen gemeinsam mit der Oberhessischen Presse die Gießener Zeitung, Deutschlands erste Mitmach-Zeitung, im Landkreis Gießen. Zu­sammen werden somit wöchentlich im Er­scheinungsgebiet des Druck- und Presse­haus Naumann rund eine Million Zeitungen verteilt.

In Gelnhausen sollen in Zukunft zahlreiche weitere Publikationen und Beilagen von Fremdverlagen und Firmenkunden auf der Commander CL produziert werden. Zudem bietet das Druckhaus Druckvorstufen- und andere Dienstleistungen für Akzidenzen al­ler Art an. Hinzu kommen umfassende Ver­sand- und Logistik-Dienstleistungen. Seit dem Jahr 2007 ist die MADSACK Medien­gruppe mit 51% beteiligt.

Die Commander CL besteht aus zwei Ach­tertürmen für den 4/4-Druck, einem Klap­penfalzapparat KF 5 und zwei Pastomat-Rollenwechslern und Rollenbeschickung Patras M. Ein umfangreiches Automatisie­rungspaket aus RollerTronic-Walzen­schlössern, CleanTronic-Zylinderwaschan­lagen, Farb- und Schnittregisterregelungen und teilautomatischen Plattenwechselsys­temen reduziert Rüstzeiten, Makulatur, Be­dien- und Wartungsaufwand auf ein Mini­mum. Ein automatisiertes Farbmess- und Regelsystem und ein Stranghefter sind Op­tionen für die Nachrüstung. Gesteuert wird die Commander CL über einen ErgoTronic-Leitstand mit EasyTronic zum optimierten Anfahren und automatisierten Abrüsten der Rotation und mit PressNet zur Planung, Voreinstellung und Prozesssteuerung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*