Gogol Publishing und Multicom: So geht’s weiter…

Die Gogol Medien GmbH & Co. KG (Augsburg), Anbieterin des Multikanal-Redaktionssystems Gogol Publishing und spezialisiert auf Portallösungen und cloudbasierte Publishing-Werkzeuge, hatte im Oktober die Mehrheit der Multicom GmbH (Bergkirchen) erworben. Multicom zählt als ein größerer Anbieter von Multimedia-Publishinglösungen in der DACH-Region. Die Geschäftsführung bei Multicom übernahm Dr. Martin Huber. Inzwischen ist klar: Die Entwicklungsabteilungen der beiden Unternehmen bleiben bestehen, die Marken bleiben erhalten.

Gemäß den beiden Parteien wird die Übernahme als „Schulterschluss“ gesehen. Die Palette an Werkzeugen für Medienprodukte in Print und Digital ergänze sich perfekt, um die Zeitung der Zukunft für alle Zielgruppen und Kanäle optimal zu gestalten. Der neue Multicom-Chef Dr. Martin Huber sieht die gedruckte Zeitung noch für viele Jahre als Basis für Zeitungsverlage, um maßgebliche Umsätze zu erwirtschaften. Gogol Publishing habe ein tiefes Verständnis für das Digitale, der „Schulterschluss“ mit der Multicom ermögliche nun einen beschleunigten Ausbau der sich ergänzenden Produktlinien der beiden Unternehmen. Somit könne man in Zukunft alle Anforderungen, die der Wandel der Zeitungsindustrie an Verlage stelle, aus einer Hand bedienen.

Aufgrund der heutigen Möglichkeiten zur verteilten Datenhaltung sei eine gemeinsame Datenbank derzeit kein Thema. Die Kunden können Synergieeffekte beim Vertrieb bei eigenständigen Produktportfolios mit weiter wachsender Interoperabilität erwarten. Ge­schäftsführer Dr. Martin Huber unterstrich das Commitment, den Kunden auf dem gesamten Produktlebenszyklus und dem sanften Übergang von „Print“ zu „Online First“ mit unterschiedlichsten Umsetzungsgeschwindigkeiten begleiten zu wollen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*