Drupa: Müller Martini demonstriert Finishing 4.0 live

Erhöhung von Produktionssicherheit und Leistung, Reduktion der Einrichtzeiten und unproduktiver Arbeitsschritte der Bediener – diese vier Hauptziele haben die evolutionär entwickelten vollautomatischen Weiterverarbeitungs-Systeme von Müller Martini seit Jahrzehnten im Visier. Eines der jüngsten technologischen Highlights ist modernste Antriebstechnologie wie Motion Control.
Damit können Maschineneinstellungen noch gezielter an die Anforderungen von Endprodukten angepasst werden. Beispielhaft für ihren Einsatz ist eine typische Neuentwicklung für die Massenfertigung individualisierter Printprodukte gemäss der Definition von Industrie 4.0: Den 2015 lancierten Klebebinder Vareo will Müller Martini auf der Drupa live in Aktion zeigen. Der Alleskönner für Offset- und Digitaldruck wartet mit einer technologischen Revolution auf, ist doch erstmals bei einem Klebebinder jede der drei Zangen mit einem eigenen Servomotor ausgestattet und einzeln angetrieben. So kann jeder Bearbeitungsschritt individuell an das Produkt angepasst werden – das garantiert eine hohe Produktivität und optimale Qualität.

Paradebeispiele für hochautomatisierte Produktionsprozesse aus dem Hause Müller Martini sind auch die Buchlinie Diamant MC Digital, die sich selber sequenziell, also Abschnitt für Abschnitt, umstellen kann und so prädestiniert ist für Auflage-1-Produktionen wie die weltweit boomenden Fotobücher, sowie die SigmaLine mit ihrem Daten- und Prozessmanagement-System Connex als weltweit einzige vollautomatische Gesamtlösung für die digitale Buchproduktion (PDF rein – Buch raus).
Dass auch politische Entscheide (Stichwort Mindestlohn) die Automatisierung beflügeln, beweist der als bestechend einfache Lösung für das Sortieren von Beilagen konzipierte Mailliner. Das von Müller Martini 2015 neuentwickelte Zusammentrag-System ermöglicht eine effiziente automatische Konfektionierung von Beilagen ohne teures Trägermedium oder Folie und befreit damit Direktverteiler von hohen Lohnkosten.
Und was wird – Stichwort Finishing 4.0 – die Zukunft bringen? „Auf unserem Drupa-Stand demonstrieren wir den Messebesuchern, dass Automatisierung für uns keine leere Worthülse, sondern gelebte Maschinenrealität ist“, betont Volker Leonhardt, Direktor Verkauf & Marketing bei der Müller Martini Druckverarbeitungs-Systeme AG. Müller Martini präsentiert deshalb in Düsseldorf nicht nur innovative Weiterverarbeitungs-Prozesse für Digital- und Offsetdruck, sondern als Weltpremiere auch neue Sammelhefter- und Dreischneider-Lösungen. „Damit unterstreichen wir“, so Volker Leonhardt, „dass wir den hohen Anspruch auf eine durchgängige Automatisierung im täglichen Einsatz weltweit erfüllen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*