Mosca: Umreifungsmaschine MO-M-8 als neue Einstiegslösung

Mit einer neuen, halbautomatischen Umreifungsmaschine reagiert Mosca auf die Bedürfnisse der Kunden, die auch im unteren Einstiegsbereich nicht auf hohe Qualität zu einem attraktiven Preis verzichten wollen: Auf Basis der bewährten RO-M Fusion arbeitet die MO-M-8 zuverlässig bei hoher Verfügbarkeit. Dabei kommt die kompakte Maschine ganz ohne den bei Mosca sonst üblichen Bandführungsrahmen aus, denn das Band wird per Hand um das Paket gelegt. Die MO-M-8 ist damit einfach zu bedienen und eignet sich besonders für Kunden, die geringe Stückzahlen an Packstücken zu umreifen haben, gleichzeitig aber nicht auf Effizienz und Zuverlässigkeit verzichten möchten.

Die robuste, halbautomatische Umreifungsmaschine entstand als Nachfolger der MO-M-7 auf Basis der RO-M Fusion, der jüngsten Weiterentwicklung der bewährten RO-M-Serie. Christian Zwieb, zuständig für das Produktmanagement bei der Mosca GmbH: „Grossisten, Verteilzentren und Logistiker schwören seit Jahrzehnten auf die kompakten Geräte. Auch die RO-M Fusion konnte bereits mit mehreren tausend Exemplaren erfolgreich am Markt platziert werden.“

Die Steuerung der Maschine erfolgt über die Mosca-eigene Echtzeitsteuerung MSCB-1: „Die Bediener können die Bandspannung oder die Länge des benötigten Bandes per Potentiometer selbst einstellen – und so für ihren konkreten Einsatzbereich optimieren“, erklärt Zwieb. „Dank der Möglichkeit, Softspannungen vorzunehmen, lassen sich auch sensible Produkte problemlos umreifen. Der Bandvorschub lässt sich außerdem nachträglich über einen Taster einfach nachjustieren.“ Ein Service-Leuchtdrucktaster zeigt anhand farbiger Signale den aktuellen Betriebszustand der Maschine an: Der Bediener weiß so direkt, ob beispielsweise die Heizung noch nicht auf Schweißtemperatur ist oder der Sicherheitskreis unterbrochen wurde und kann entsprechend reagieren. Die MO-M-8 eignet sich für Packstücke mit einer Mindestgröße von 80 Millimeter Breite sowie zehn Millimeter Höhe. Je nach Bedarf lassen sich Umreifungsbänder aus Polypropylen (PP) in fünf, acht oder zwölf mm Breite verwenden.

Bildunterschriften
MO-M-8
Höchste Qualität im Einstiegsbereich: Die halbautomatische Umreifungsmaschine MO-M-8 von Mosca basiert auf der bewährten RO-M Fusion. Das Umreifungsband wird manuell umgelegt, das Verschweißen erfolgt automatisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*