47. IFRA Expo und Digital Content Expo bis 12. Oktober in Berlin

Neues Leben für den Marktplatz der Newsmedien- und Content-Branche.

Vom 10. bis 12. Oktober zeigen die IFRA World Publishing Expo und die Digital Content Expo Neuheiten für die gesamte Print-Produktionskette: Schwergewichte wie ABB, Agfa, Ferag, DotLine, HP, Fuji, KBA, Kodak, Krause-Biagosch, manroland, Müller Martini, Papierfabrik Palm, Schuite & Schuite, Schur und UPM sind als Aussteller mit dabei. Die Kombination mit einem internationalen Kongressprogramm macht die Messe zum Place to be für Medienunternehmen und Corporate Publisher. Zudem erhält der neue Messeableger, die DCX Digital Content Expo, regen Zuspruch. Dort versammeln sich die Software-Unternehmen, die bisher ein Teil der „normalen” World Publishing Expo waren. Die parallel laufende DCX bedient das digitale Nachrichtengeschäft gleich mit und sorgt so für den künftigen Ausbau des weltweiten Events als Marktplatz für die gesamte Produktpalette, die Medienunternehmen und Publisher aus Unternehmen benötigen.

Insgesamt rechnen die Organisatoren vom Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien WAN-IFRA und dem neuen Co- Veranstalter, einem Spezialisten für Fachmessen, mit mehr als 170 Ausstellern – deutlich mehr als in den Vorjahren. Tatsächlich könnten die Vorzeichen für die 47. Ausgabe des globalen Branchentreffs für Nachrichtenmedien und Content Manager  könnten besser nicht sein: Wichtige Player aus dem Print – aber auch aus dem Software- Bereich sind als Aussteller zurück.

 

Konferenzen Print World  und Digital Media World

Besondere Qualität verspricht auch das messebegleitende Programm, das die Veranstalter deutlich ausgebaut haben. Das dreitägige Programm der Konferenzen Digital Media World und Print World präsentiert Best Practice, Trendreports, neuste Forschung und weitere Learnings für Besucher. Michael Golden, stellvertretender Vorsitzender der New York Times (USA), Mathias Döpfner, CEO bei Axel Springer (Deutschland), Kevin Beatty, CEO von dmg media (UK), oder Rajiv C. Lochan, Managing Director & CEO bei Kasturi & Sons Ltd. (Indien) – das Line-up der diesjährigen IFRA World Publishing Expo beeindruckt mit Führungspersönlichkeiten aus Verlagen.

Neu sind zwei Content Stages, die eine einmalige Bandbreite und Tiefe an Inhalten und Informationsformaten bieten: Keynote-Vorträge, Diskussionen, Tools, Lösungen und Praxisseminare. Auch hier sind hochkarätige Speaker vertreten: der bekannte Autor und Blogger Jeff Jarvis (Professor an der CUNY Graduate School of Journalism, USA), der russisch-amerikanische Medienanalyst und Forscher  Vasily V. Gatov (Visiting Fellow an der University of Southern California) und der Journalist Richard Gutjahr sprechen darüber, wie Medienmacher mit falschen oder manipulierten Nachrichten umgehen sollten.

Für Vertreter der Druck- und Medienbranche bietet die Konferenz „Print World“ spannenden Input. Experten berichten dabei über aktuelle Trends wie Print 4.0, einem neuen Level der Automatisierung im Datenhandling, Presse- und Mailroom-Betrieb, sowie über verschiedene Strategien, um neue Leser zu gewinnen – mit Qualität, Zielgruppenansprache oder lokalen Schwerpunkten.

Für den Bereich elektronischer Medien steht als eigener Kongress die Digital Media World bereit. Hier geht es um Themen wie die Facebook Challenge, Best Practice in Digital Media, New Revenue Pillars, The Future Starts Now und Digital Success Stories. Ein besonderes Highlight ist die Verleihung des Digital Media Awards in zehn Kategorien.  Erstmals gibt es für die IFRA einer einfachen Eintrittskarte auch den „Media Executive Pass“. Damit erhalten Besucher neben dem Zutritt zu Messe und Konferenz zusätzliche Leistungen: drei Hotelübernachtungen, freien Zugang zur VIP-Lounge, Tik- kets für Abendveranstaltungen und die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Tour ins größte Verlagshaus Europas, zu Axel Springer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*